DVD

DVDs auch separat erhältlich!

Mit den DVDs können Sie ein Seminar miterleben, das Heidi und Urs Wolf für Eltern und Jugendliche in einem Hörsaal der ETH Zürich durchgeführt haben. Erleben Sie zuhause am Bildschirm die spannenden Tipps und praktischen Beispiele mit, als würden Sie selbst im Hörsaal sitzen. Der Film wurde professionell mit drei Kameras aufgenommen. Die Folien vom Vortrag werden Format füllend eingeblendet. Nach jedem Thema gibt es Fragen zur Verarbeitung, die Sie in der kleinen Broschüre „Fragen und Übungen zur Umsetzung“ finden. Diese Broschüre im B6-Format ist in der DVD-Box enthalten und im Preis der DVDs inbegriffen.
 
Die DVDs eignen sich ausgezeichnet um die Themen für sich selbst zu erarbeiten und dann sein Kind an praktischen Beispielen Schritt für Schritt in diese Lerntechniken einzuführen. Mit ältern Kindern kann man zudem die im Moment relevanten Themen auf der DVD anzuschauen und gemeinsam die Umsetzung zu diskutieren.

DVD 1

  1. Einleitung (7:58)
  2. Erkenntnisse aus der Hirnforschung (13:05)
  3. Das Pareto-Prinzip (9:22)
  4. Gedächtnisstrategien (18:50)
  5. Sprachen lernen (16:11)
  6. Mathematik, Deutsch, Biologie und Geschichte (9:59)
  7. Unterstützen bei den Hausaufgaben (15:06)

DVD 2

  1. Tagesleistungen und Schlaf (19:18)
  2. Strategien zur Selbstmotivation (17:41)
  3. Autorativer Stil (3:53)
  4. Unterschiede zwischen Jungs und Mädchen (7:26)
  5. Ziele setzen (9:28)
  • Elefantengeschichte (4:15)
  • Stimmen zum Seminar (6:20)

Die ersten 12 Themen finden Sie ebenfalls im Praxisbuch zusammen gefasst. Betrachten Sie bitte unsere Informationen über das vollständige Set. Das Set wird in die Schweiz, Deutschland und Österreich versandt.


Ist der Berufseinstieg gefährdet?

Wege aus Lernfrust und purer Hilflosigkeit von Annamaria R.


"Unser Sohn (Jahrgang 1994) hatte einen schwierigen Start in die Schulzeit. Was ich mir gewünscht hatte, traf nicht zu: die ersten Jahre mit Leichtigkeit geniessen. Schon bald machte sich eine Lernschwäche bemerkbar, der mit nichts beizukommen war.

Lernschwächen gefährdeten Lehrabschluss

Meine Lernmethoden waren für ihn gänzlich die falschen. Mit Ach und Krach schaffte er Klasse um Klasse, zum Teil mit Stützunterricht. Für ihn sehr anstrengend wurde es in der Lehre. Denn als Landschaftsgärtner musste er mehrere hundert Pflanzen mit Wuchs, Blüte, Stamm etc. auswendig kennen und fehlerfrei wiedergeben. Hier machte sich nun die Lernschwäche noch stärker bemerkbar, denn was vor drei Wochen gelernt wurde, konnte er nun nicht mehr wiedergeben. Es gab Verwechslungen, Verwirrungen, Frust, Depressionen und von unserer Seite pure Hilflosigkeit.

Dank repetitiver Methode zum Erfolg

Mit Hilfe von Tipps, die uns von Heidi Wolf vermittelt wurden, schaffte es unser Sohn, innert weniger Wochen eine grosse Menge an Lernstoff zu verarbeiten, um danach erfolgreich die Abschlussprüfung zu schaffen, die er im ersten Anlauf einzig wegen diesem einen Fach nicht geschafft hatte. Er wendete die repetitive Methode an (wenig mehrmals repetieren, bis alles klar ist. Dann immer etwas dazu nehmen, wiederholen…), in klare Gruppen eingeteilt, mit Pausen dazwischen, in denen er ganz etwas anderes machte.

Lernumfeld gestalten

Ein aufgeräumtes Pult und kein Einmischen unsererseits waren zusätzliche Hilfestellungen, die ihm die nötige Sicherheit gaben. Wir alle sind überzeugt, dass er nun – nachdem er die für ihn richtige Lernmethode gefunden hat – auch weitere schulische Herausforderungen annehmen wird."

Wir freuen uns mit Annamaria R. und ihrem Sohn über den erfolgreichen Lehrabschluss trotz Lernschwäche. Das Wichtigste beim Auswendiglernen ist, den Lernstoff in kleinen Gruppen und in den richtigen Abständen zu wiederholen. Den optimalen Wiederholungsrhythmus erklären wir auf unserer DVD im Kapitel 4 zum Thema Gedächtnisstrategien.  Die Zusammenfassung dazu ist in unserem Praxisbuch auf Seite 7. Beides zusammen können sie hier als Set (zwei DVDs plus Buch) bestellen. Es ist ein Selbstlernkurs, den man gut auch mit Jugendlichen zusammen anschauen kann.